Filmofen

Obstkuchen

09.09.2013

Zutaten

Für den Teig

Für die Creme

Für den Belag

Für den Guss:

Zubereitung

Ein recht einfacher Obstkuchen, der aber Dank seiner Vanillecreme und einer Vielfalt von Obst doch etwas besonderes ist. Kommt immer gut an.

1. Schritt: Rührteig

Die Margarine oder Butter (200g) in einer Rührschüssel cremig rühren, Zucker (200g) und Vanillezucker (1 Päckchen dazu bis eine homogenen Masse entsteht. Als nächstes die Eier (4 Stück) hinzugeben und auf hoher Stufe 1-2 Minuten schlagen, zuletzt das mit Backpulver (1/2Päckchen) vermischte Mehl (200g) auf niedriger Stufe kurz unterrühren.

2. Schritt: Backen

Den Teig in eine gefettete, eckige Springform (etwa 36x24cm) geben und den Kuchen bei 160° (Umluft) für 20 Minuten backen. Man kann den Kuchen auch auf einem großen Backblech machen, dann aber alle Zutaten x1,5 nehmen und irgendeine Form von Rahmen sollte vorhanden sein, da es sonst mit dem Belag ein bisschen schwieriger wird.
Den Kuchen mindestens 30 Minuten erkalten lassen.

3. Schritt: Creme

Aus Milch (500ml), Zucker (70g), Vanillezucker (1 Päckchen) und dem Vanillepuddingpulver (2 Päckchen, ja, doppelte Menge als normal) einen Pudding nach Packungsanleitung kochen. Den fertigen Pudding vom Herd nehmen und den Becher Crème fraîche unterrühren, die Creme gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und vollständig erkalten lassen.

4. Schritt: Belag

Für den Belag benötigt man etwa 1-1,5kg Obst, die Sorten sind völlig frei wählbar, Vielfalt ist grundsätzlich gut. Für mich hat sich die Kombination Kirschen (Schattenmorellen aus dem Glas), Bananen, Pfirsiche (aus der Dose) und Birnen (ebenfalls aus der Dose) durchgesetzt. Diesmal habe ich auch mal eine Reihe Mandarinenschnitze dazu, aber muss sagen, dass ich die hinterher fast etwas zu säuerlich fand.
Das Obst in beliebigem Muster dicht auf den Kuchen legen. Ich mache am liebsten senkrechte, waagerechte oder diagonale Streifen, Banane neben Kirsche ist dabei eine Kombination die man niemals trennen sollte.

5. Schritt: Guss

Den Tortenguss (2 Päckchen) nach Packungsanleitung mit 500ml Apfelsaft ohne Zugabe von Zucker kochen. Den Guss mit Saft statt mit Wasser zu kochen sorgt dafür, dass er hinterher fruchtig schmeckt und nicht - wie sonst so oft - nach nichts. Mit einem Löffel auf dem Obst verteilen und abkühlen lassen.